Wanderung : Bergbauspuren im Hoppecke- und Diemeltal....

...unter diesem Motto lädt der " Verein für Ortsgeschichte und Heimatpflege Bredelar e.V " im Rahmen der  " Marsberger Wanderwoche " zu einer Wanderung ein, bei der die Teilnehmer den östlichen Teil des  Bredelarer Bergbauwanderweges kennenlernen können.

Die Wanderung startet am 15 .09. 2017 um 14.30 Uhr am Bahnhof Bredelar. Vom Bahnhof führt der Weg entlang der B7 in Richtung Padberg. An der Hoppeckebrücke biegen wir links ab und nach ca. 100 m führt ein Stichweg zum Lydiastollen, der 1. Station der Wanderung. Von dort geht es in Richtung Beringhof und durch den Hackstöppel hinunter ins Diemeltal, wo der Weg auf die Nordroute des Giershagener Themenweges trifft. Entlang der ehemaligen Trasse der Grubenbahn kommen wir zur 2. Station der Wanderung, der Grube Reinhard :

 

Lydiastollen                                                                                  Grube Reinhard

          
                                                                                                         

 

                                                                                                             

 

Der Diemel weiter folgend gelangen wir zum Schaumeiler der Giershagener Nordroute, der 3. Station der Wanderung. An der WEPA trennen sich die beiden Themenwege, und die Bredelarer Route führt entlang der Alten Poststraße wieder in Richtung Bredelar. Auf dem Weg erinnern Infotafeln an historische Ereignisse, wie z.B die Schlacht bei Bredelar :

Giershagener Schaumeiler                                                            Schlacht bei Bredelar im 7-jähigen Krieg 

              
  

 

 

                                                                                

Nach einem Abstecher zur Mariengrotte -mit schönem Blick auf Bredelar-geht es zurück ins Hoppecketal zum Endpunkt der Wanderung, dem Kloster Bredelar, eventuell mit Besichtigung der alten Gießerei (abhängig vom Stand der laufenden Sanierung):

 

 Mariengrotte                                                                           Alte Gießerei

                     

 

                                                                                                                                                                                                     

 

Weitere Infos zur Wanderung: Länge der Wanderung 7,0 Kilometer, Zeit ca. 3,5 Stunden, 120 Höhenmeter, teilweise nicht behindertengerecht, Kleidung entsprechend der Witterung, festes Schuhwerk, Rucksackverplegung, keine Anmeldung erforderlich.