Wie alles begann......

Als   wir im  März 2013 einen Antrag auf Förderung durch das LEADER Programm für unseren   Bergbauwanderweg stellten, waren wir uns noch nicht bewusst, welcher bürokratischer und schriftlicher Aufwand damit verbunden war. Ohne die Sachkenntnis von Reinhard Schandelle wäre es wohl nicht möglich gewesen, das Projekt innerhalb des engen  Zeitraumes von einem Jahr zu verwirklichen. Darüber  hinaus war aber noch eine Menge an "Handarbeit" angesagt: 

Wege  und Tagesbrüche mussten freigeschnitten bzw. gesichert werden:

                                          

 Stelen und Gestelle mussten einbetoniert werden, der Stollen freigelegt und gesichert werden:

            

    

    

 

 

 

 

 

     

 

 

 

 

 

 

 


" Das "Handwerkerteam" (Es fehlen H. Borghoff und B. Nowatzke)

Mit der Eröffnung des Bergbauwanderweges ist die Arbeit allerdings noch nicht getan,denn

es gibt noch einiges zu tun! Außerdem fallen immer wiederkehrende Arbeiten wie Frei-

schneiden der Wege etc. an, daher suchen wir weiter Mitarbeiter (auch jüngere!!), die

sich dem Team anschließen möchten. Meldet euch bitte bei H. Emmerich oder F.J. Frese.

Jeder ist herzlich willkommen!